Zum Hauptinhalt springen
Meilensteine auf dem Weg zur Serienfertigung

Unsere aktuellen SOFC-Pilotprojekte

An mehreren Standorten sammelt Bosch SOFC praxisnahe Erfahrungen mit Brennstoffzellen als dezentrale, hocheffiziente und emissionsarme Stromerzeuger. Die Pilotprojekte liefern wertvolle Erkenntnisse zur bevorstehenden Serienfertigung.

Zwei Personen prüfen die Bosch SOFC-Anlage
SOFC-System in der Energiezentrale am Bosch Entwicklungszentrum Schwieberdingen. Drei Mitarbeitende neben dem SOFC-System.

Effizient und ganzheitlich integriert

Unser bisher größtes SOFC-Pilotsystem am Bosch Entwicklungszentrum in Schwieberdingen erprobt die hocheffiziente Energiebereitstellung im Teillastbetrieb. Zudem zeigt das Pilotprojekt auf, wie sich Brennstoffzellen-Systeme in ein ganzheitliches Energiesystem einfügen, das Elektrizität aus verschiedenen regenerativen Quellen kombiniert.

Bosch Global Data Center. Zwei Bosch-Mitarbeitende im Serverraum.

Sicher und unabhängig

Das Bosch Global Data Center testet unser SOFC-System der Leistungsklasse 100 kW im Pilotbetrieb. Erprobt wird der Einsatz unter den ansprungsvollen Versorgungsbedigungen eines Rechenzentrums. Die Vorteile der SOFC? Unabhängigkeit von Netzbetreibern und flexible Planbarkeit der Systeme.

EnBW-Mitarbeitende vor dem SOFC-System im Heizwerk Stuttgart-Feuerbach

Zukunftsorientiert und transparent

Gemeinsam mit der EnBW testen wir unser Bosch-SOFC-Brennstoffzellensystem im Heizwerk Stuttgart-Feuerbach. Über einen Zeitraum von drei Jahren wird unser SOFC-System im Pilotbetrieb den Eigenstrombedarf und die Vorwärmung des Zusatzwassers decken. Die gewonnenen Erkenntnisse über Robustheit, Langlebigkeit und Effizienz helfen bei der Vorbereitung für den Einsatz der SOFCs in der Wasserstoffwirtschaft der Zukunft.

Mann und Frau in OP-Saal

Zuverlässig und clever kombiniert

Im Krankenhaus Erkelenz setzen wir unser Bosch SOFC-System erstmals in der Infrastruktur eines Krankenhauses ein und werden im weiteren Projektverlauf den Nutzen des Zusammenspiels mit einer LOHC-Anlage demonstrieren. Mit unserem SOFC-System wollen wir Versorgungssicherheit für kritische Infrastrukturen wie Krankenhäuser schaffen und gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

SOFC in Salzgitter mit Menschen

Wasserstoffbasiert und energieautark

Das Bosch-Werk Salzgitter hat zehn SOFC-Brennstoffzellen-Units in sein Energieversorgungssystem eingebunden. Sie sind Teil des Projekts Wasserstoff Campus, in dem die Integration von Wasserstofftechnologien in die bestehende Versorgungsinfrastruktur getestet wird. Mit Wasserstoff betrieben, werden die SOFC-Brennstoffzellen den Standort klimaneutraler und energieautarker machen.

Julian Schatz von Bosch und Anne-Katrin Brehm von der Deutschen Bank vor einer SOFC-Brennstoffzelle

Flexibel und kostengünstig

Am Wasserstoff Campus Salzgitter läuft ein Pilotbetrieb unserer SOFC „as a Service“. Am Praxistest, wie SOFC-Brennstoffzellen für Nutzer künftig zu geringeren Kosten bereitgestellt werden können, sind drei Vertragspartner beteiligt. Das Prinzip des neuartigen Modells: Die Anwender erwerben die Anlagen nicht, sondern entrichten Nutzungsgebühren.

SOFC Container in Wernau mit Menschen

Dezentral und betriebsbereit

Der SOFC-Container in Wernau ist im November 2021 in Betrieb gegangen. Die Pilotanlage erprobt eine dezentrale, schlüsselfertige Lösung zur Stromproduktion. Die zehn installierten SOFC-Units decken 20 Prozent des Grundlastbedarfs im Bosch-Werk Wernau. Der Container integriert alle wesentlichen Nebenanlagen und -systeme.

Mann und Frau in OP-Saal

Zuverlässig und clever kombiniert

Im Krankenhaus Erkelenz setzen wir unser Bosch SOFC-System erstmals in der Infrastruktur eines Krankenhauses ein und werden im weiteren Projektverlauf den Nutzen des Zusammenspiels mit einer LOHC-Anlage demonstrieren. Mit unserem SOFC-System wollen wir Versorgungssicherheit für kritische Infrastrukturen wie Krankenhäuser schaffen und gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

SOFC-System in der Energiezentrale am Bosch Entwicklungszentrum Schwieberdingen. Drei Mitarbeitende neben dem SOFC-System.

Effizient und ganzheitlich integriert

Unser bisher größtes SOFC-Pilotsystem am Bosch Entwicklungszentrum in Schwieberdingen erprobt die hocheffiziente Energiebereitstellung im Teillastbetrieb. Zudem zeigt das Pilotprojekt auf, wie sich Brennstoffzellen-Systeme in ein ganzheitliches Energiesystem einfügen, das Elektrizität aus verschiedenen regenerativen Quellen kombiniert.

EnBW-Mitarbeitende vor dem SOFC-System im Heizwerk Stuttgart-Feuerbach

Zukunftsorientiert und transparent

Gemeinsam mit der EnBW testen wir unser Bosch-SOFC-Brennstoffzellensystem im Heizwerk Stuttgart-Feuerbach. Über einen Zeitraum von drei Jahren wird unser SOFC-System im Pilotbetrieb den Eigenstrombedarf und die Vorwärmung des Zusatzwassers decken. Die gewonnenen Erkenntnisse über Robustheit, Langlebigkeit und Effizienz helfen bei der Vorbereitung für den Einsatz der SOFCs in der Wasserstoffwirtschaft der Zukunft.

SOFC in Salzgitter mit Menschen

Wasserstoffbasiert und energieautark

Das Bosch-Werk Salzgitter hat zehn SOFC-Brennstoffzellen-Units in sein Energieversorgungssystem eingebunden. Sie sind Teil des Projekts Wasserstoff Campus, in dem die Integration von Wasserstofftechnologien in die bestehende Versorgungsinfrastruktur getestet wird. Mit Wasserstoff betrieben, werden die SOFC-Brennstoffzellen den Standort klimaneutraler und energieautarker machen.

Julian Schatz von Bosch und Anne-Katrin Brehm von der Deutschen Bank vor einer SOFC-Brennstoffzelle

Flexibel und kostengünstig

Am Wasserstoff Campus Salzgitter läuft ein Pilotbetrieb unserer SOFC „as a Service“. Am Praxistest, wie SOFC-Brennstoffzellen für Nutzer künftig zu geringeren Kosten bereitgestellt werden können, sind drei Vertragspartner beteiligt. Das Prinzip des neuartigen Modells: Die Anwender erwerben die Anlagen nicht, sondern entrichten Nutzungsgebühren.

SOFC Container in Wernau mit Menschen

Dezentral und betriebsbereit

Der SOFC-Container in Wernau ist im November 2021 in Betrieb gegangen. Die Pilotanlage erprobt eine dezentrale, schlüsselfertige Lösung zur Stromproduktion. Die zehn installierten SOFC-Units decken 20 Prozent des Grundlastbedarfs im Bosch-Werk Wernau. Der Container integriert alle wesentlichen Nebenanlagen und -systeme.

Bosch Global Data Center. Zwei Bosch-Mitarbeitende im Serverraum.

Sicher und unabhängig

Das Bosch Global Data Center testet unser SOFC-System der Leistungsklasse 100 kW im Pilotbetrieb. Erprobt wird der Einsatz unter den ansprungsvollen Versorgungsbedigungen eines Rechenzentrums. Die Vorteile der SOFC? Unabhängigkeit von Netzbetreibern und flexible Planbarkeit der Systeme.

Teile diese Seite auf